Björn Rüter vom RSV Gütersloh ist neuer NRW-Meister im Radcross. Bei den Landesverbandsmeisterschaften in Rheine, die wie in den vergangenen Jahren am 25. November im Rahmen des Weser-Ems-Cup ausgetragen wurden, siegte Rüter vor Christopher Kamphaus (Viktoria Neheim) und dem Lokalmatador Christian Lau (Emsstern Rheine).

In der U23-Wertung landeten zwei Herforder ganz vorne: Yannick Gruner und Steffen Müller (beide Stevens-Racing-Team) belegten die Plätze eins und zwei, Dritter wurde André Plagemann (Emsstern Rheine). Bei den Frauen war die Bielefelderin Bettina Lambracht (Berner-Bikes.com) nicht zu schlagen. Sie verwies die Juniorin Johanna Müller (Stevens-1a-Crossteam) aus Herford auf Platz zwei und Ellen Vosseberg (Bike-Team Baumberge) auf Platz drei.

Schnellster bei den Senioren 2 war Christian Vosseberg (Bike-Team Baumberge) vor Carsten König (RSV Gütersloh) und Dietmar Müller (Endspurt Herford). Der Titel bei den Senioren 3 ging an Johannes Kirchhoff vom Pulheimer SC. Norbert Zimmermann (TG Neuss) und Ole Schütt (Endspurt Herford) folgten auf den Plätzen zwei und drei.

Julian Rottmann von den Radschlägern Düsseldorf wurde bei den Schülern U15 seiner Favoritenrolle gerecht. Der souveräne Spitzenreiter im Deutschland-Cup siegte in Rheine vor Philipp Gohla (Endspurt Herford) und Timo Funck (RSG Heinrich-Böll-Gesamtschule).

 

 

Zum Seitenanfang
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.