plakat kleinAm kommenden Sonntag, dem 8. März, fällt in Deutschland der Startschuss zur Straßensaison 2020. Bereits zum achten Mal bildet das Frühjahrsrennen in Herford den Auftakt auf deutschem Boden.

Der Kurs an der Stadtgrenze in Richtung Elverdissen misst 2,8 Kilometer und ist dabei leicht wellig, windanfällig, geht nur über ländliche Straßen und weist eine lange, leicht ansteigende Zielgeraden auf. Am Renntag werden bei böigem Wind bis zu elf Grad Celsius erwartet. Am Morgen soll es noch trocken sein, ab nachmittags könnte Regen einsetzen.

Los geht es um 9:45 Uhr mit dem Rennen der Amateure, gefolgt von Rennen der Nachwuchsklassen U13 bis U19, Frauen und Senioren, ehe ab 14:55 Uhr das Hauptrennen über 78,4 Kilometer gestartet wird. Die Organisatoren rechnen mit insgesamt über 300 Startern.

An den vergangenen Wochenenenden fanden bereits Trainingsrennen im Rahmen des OWL-Rennsport-Nachwuchscups statt. Die Herforder Veranstaltung zählt genauso zu der Serie.

Zum Seitenanfang
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.